Airline-Allianzen sind heute beliebt für ihre koordinierten Flugpläne und innovativen Reservierungssysteme sowie den vielen andere kooperative Maßnahmen zur Verbesserung des Flugangebots. Flüge mit dem richtigen Vielfliegerprogramm sind daher sehr beliebt.

Wir haben einen Überblick über die Bonusprogramme der Luftfahrtallianzen zusammengestellt. Gerade für Vielreisende lohnt es sich, Meilen zu gewinnen und zumindest an einem Meilenprogramm teilzunehmen. Im Folgenden werden die wichtigsten internationalen Allianzen in einer Liste von Vielfliegerprogrammen aufgeführt.

Da fast alle Fluggesellschaften Bonusprogramme anbieten, sollten sie vorher wissen, was sie wollen.

Etihad Airways Partner

Die im Jahr 2014 gegründete, sehr junge Allianz mit nur 7 Mitgliedern fliegt 250 Destinationen weltweit an. Zu den Mitgliedern gehören Air Serbia, Air Seychelles, Alitalia, Darwin Airline, Etihad Airways, Jet Airways, Niki Aviation. Die beliebten Bonusprogramme der Etihad Airways bieten zusätzliches Gepäck bis 32 kg, garantierte Plätze in der Economy Class und exklusiven Zugang zu den großen Lounges.

Star Alliance

Die Star Alliance wurde 1997 gegründet und zählt heute 28 Mitglieder. Die wohl erfolgreichste Airline-Allianz bietet bis zu 1300 Destinationen. Die vielen Multi-Leaflet-Programme bieten zahlreiche Kategorien und Hierarchien, die für jeden Fluggast die richtigen Vorteile bieten. Nur als Vielflieger werden sie das Multi-Flyer-Programm der Star Alliance richtig anwenden. Vorteile umfassen beispielsweise die Priority Waiting List für Flüge mit hoher Nachfrage, den Zugang zu den Lounges, zusätzliche Taschen und höhere Gepäckfreigewichte.

Miles and More-Programm

Das Miles and More-Programm der Lufthansa ist ein allianzübergreifendes Treueprogramm, mit dem man bei insgesamt 194 Fluggesellschaften punkten kann. Die große Auswahl an Partnern, die daran teilhaben, sowie vielfältige Möglichkeiten, Meilenpunkte zu sammeln, sorgen für die große Beliebtheit von Miles and More. Neben Lufthansa und der gesamten Star Alliance gibt es Angebote zahlreicher Hotels, Mietwagenanbieter und großer Geschäfte bei einem Einkauf zu punkten.

Je nach Land bietet Lufthansa folgende Vorteile:

Garantierte Ticketbestellung bis 48 Stunden vor Abflug in der Business Class, bessere Verfügbarkeiten und Prioritäten beim Boarding, Shuttle-Services und die Zugänge zu den beliebten Lounges.

SkyTeam-Liga

Diese Allianz wurde im Jahr 2000 gegründet. Es besteht aus 20 Mitgliedern und ist damit die zweitgrößte internationale Airline-Kooperation. Zu ihren Mitgliedern zählen beispielsweise Air France, Alitalia, Vietnam Airlines, KLM Royal Dutch Airlines und Kenya Airways.

Diese Vorteile haben zu einem schnellen Aufstieg des SkyTeam-Programms geführt:

Zusatzgepäck von 10 kg
Prioritäten auf der Warteliste
Kostenloser Zugang zur globalen Partnerlounge von SkyTeam

Flying Blue

Die Meilenprämien sind beliebt. Der Kunde sammelt tatsächlich Punkte für den Austausch von Flügen oder Upgrades. Sobald Sie die Platin-Ebene erreicht haben, genießen Sie alle Vorteile des Programms

Oneworld League

Die Oneworld League existiert seit 1999 und hat 15 internationale Mitglieder. Unter anderem gehören American Airlines, Finnair, Japan Airlines und Alliance Airlines zu den Teilnehmern. Das Treasury Board nutzt Begriffe wie Rubin, Saphir und Smaragd, um die Mitgliedsstufen zu staffeln. Der Passagier genießt mit zunehmenden Flugmeilen immer mehr Vorteile. Sie erhalten den frühen Check-in oder Business & First-Vorteile, zusätzliche Gepäckstücke mit bis zu 20 Kilo mehr und voll ausgestatte Aufenthaltsräume in mehr als 600 exklusiven Lounges auf den Flughäfen.

Empfehlung

Lufthansas Treueprogramm hat als europäische Airline-Allianz das Fünf-Sterne-Siegel der britischen Beratungsfirma Skytrax gewonnen. Lufthansa ist somit neben ANA, Asiana, Cathay Pacific, Etihad Airways, EVA Air, Garuda Indonesia, Hainan Airlines, Qatar Airways und Singapore Airlines eine der beliebtesten Fluggesellschaften der Welt.

Die World Airline Awards werden mit den Daten von 19,8 Millionen Passagieren, basierend auf Umfragen in 105 Ländern, berechnet.